Verpackung von
sensiblen und
hochwirksamen
Produkten in Blister
und Flaschen

In sechs Teams arbeiten hier
mehr als 80 Mitarbeiter

Dabei kümmern wir uns gerne um Ihre kleinen und großen Aufträge. Ob eine Packung oder 10 Bulkchargen als Kampagne . Unterschiedliche Länderaufmachungen für ein Produkt sind bei uns Standard.

Wir garantieren
Ihnen eine 1A-qualität der Verpackung

Während des Verpackens prüfen wir die Produkteigenschaften ständig in InProcess-Kontrollen; das heißt, wir prüfen die optischen Eigenschaften, die Füllmenge und die Packmittel. Gleichzeitig kontrollieren wir permanent die automatischen Kontrollsysteme mit Funktionskontrollen – wie wir das nennen.


Frau Menger

Diese Verpackungstechnologien
nutzen wir

  • Verpackung in Blister und Flaschen
  • Blister:
    PVC, PVC/PVDC, Triplexfolien und Alu/Alu
  • Flaschen:
    Glas und HDPE, rund und quadratisch, mit
    Trockenmittel und Watte
  • Etikettieren von Flaschen mit Etiketten,
    Booklets oder Multipanellabels
  • Single Unit Coding
  • FrenchCoding und Saudicoding
  • Serialisierung für alle wichtigen Märkte (EU, US, Russland, Brasilien, China, etc.) inkl. Aggregation
  • Handverpackung für spezielle Märkte
    und Kundenanforderungen
  • Kamerabasierte Tabletteninspektion
    auch für den japanischen Markt
  • Flaschenprimärabfüllung in Flaschen
    mit und ohne Trockenmittel
  • Flaschensekundärverpackung

Unsere Verpackungsmaschinen für
die Konfektionierung Ihre Produkte:

  • Bosch Blistermaschinen TLT 1400 mit Reckstation
    für gesteuerten Druck
  • Bosch Kartonierer mit GUK-Falzaparat für Beipackzettel oder Rontech-Broschürenbeileger
  • Deckert Serialisierungsstation mit Systech Kamera
    und Software-System
  • OLI-Kartonsammelpacker mit
    Systech Aggregations-Software

Sven Stirnweiß, Chemielaborant

Eigentlich selbstverständlich, doch der Vollständigkeit halber sei dies noch erwähnt:

Unsere Produktionsanlagen und Geräte sind qualifiziert und unterliegen der regelmäßigen Kalibrierung und Wartung. Die Validierung der Herstellungs- und Verpackungsprozesse für Ihre Produkte planen wir risikobasiert und in enger Abstimmung mit Ihnen. Damit gewährleisten wir die Einhaltung internationaler, regulatorischer Anforderungen.

Vermeidung von Kreuzkontamination
ist für uns absolut wichtig.

Die Anwendung der EMA-Richtlinie EMA/CHMP/CVMP/SWP/169430/2012 in unserem Konzept zur Reinigungsvalidierung gewährleistet die Sicherheit Ihrer Produkte.

Unsere Kunden
binden wir von
Anfang an mit ein.

Das bedeutet auch, dass wir unsere Grenzen bereits zu Projektbeginn offenlegen. Wo immer möglich, haben wir dazu Lösungsvorschläge in petto.


Dr. Gerhard Nößner, Leiter der Chemischen Verfahrensentwicklung

Sven Stirnweiß, Chemielaborant

Gerade beim Verpackungsprozess sind die Erfahrung und die Maschinenkenntnisse unserer
Mitarbeiter das Wichtigste.

Es ist eine Sache, die Tücken des Objekts zu kennen, aber nochmal eine ganz andere, darauf richtig zu reagieren. Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiter ihr Wissen und Können über Jahre und Jahrzehnte bei uns immer weiter perfektioniert haben. Eine solche Expertise sucht am Markt ihresgleichen.

Lorem ipsum dolor sunt

Das könnte sie
auch interessieren

QUALITÄTSKONTROLLE
PHARMAZEUTISCHER
WIRKSTOFFE

Wir unterstützen unsere
drei Produktionsteams, vor allem
mit On Time Analytics.

mehr lesen

QUALITÄTSKONTROLLE
IM BEREICH
ARZNEIMITTEL

Von der Wirkstoffentwicklung
bis zur Bulk-Verpackung

mehr lesen

Über uns

TODO TODO TODOVon der Wirkstoffentwicklung
bis zur Bulk-Verpackung

mehr lesen